Deutschland im UN-Sicherheitsrat 2019-20

At UN Headquarters
At UN Headquarters | Photo: UN Photo/Manuel Elias

Seit dem 1. Januar 2019 ist Deutschland für zwei Jahre als nichtständiges Mitglied im UN-Sicherheitsrat vertreten und hat damit die Möglichkeit, über das übliche Maß hinaus Einfluss auf Entscheidungen zu nehmen, die die Wahrung von Frieden und internationaler Sicherheit betreffen. Im April übernahm Deutschland für einen Monat den Vorsitz des Rats und hatte sich im Vorfeld gemeinsam mit Frankreich eine ambitionierte Agenda für den deutsch-französischen Doppelvorsitz im März und April gesetzt. Angesichts der weltpolitischen Lage, einer Vielzahl von anhaltenden und eskalierenden Konflikten und der vielbeschworenen Krise der Vereinten Nationen sind neue Impulse für die Arbeit des Rats dringend vonnöten.

Die Beiträge in dieser Blogserie analysieren das deutsche Engagement im UN-Sicherheitsrat in verschiedenen Konflikten und Themenfeldern. Dabei geht es nicht nur um einen Blick darauf, wie Deutschland in den letzten Monaten agiert hat und was erreicht wurde, sondern auch darum, welche Ziele sich Deutschland in der verbleibenden Zeit im Sicherheitsrat setzen sollte.

Vorhänge auf, Manuskripte weg: Symbole, Macht und Wandel im UN-Sicherheitsrat

Handlungswille, Bestimmtheit und Transparenz sind die Signale, die Deutschland insbesondere während der Zeit seines Vorsitzes im UN-Sicherheitsrat in diesem April aussenden wollte. Ist dies nur eine kreative, aber wirkungslose Reaktion auf die formale Machtlosigkeit, die ...

How Germany advocates for the protection of aid workers in the Security Council

Germany has made the facilitation of humanitarian aid to one of its headline goals for its 2-year seat on the UN Security Council from 2019-2020, and a main theme for its shared Security Council Presidency with France in March and April this year. With this move, Germany ...

‚High Time‘ für nukleare Abrüstung?

Ein ICAN-Protest im November 2017 in Berlin für den Beitritt zum UN-Atomwaffenverbot
Die deutsche Außenpolitik möchte mit ihrem Vorsitz im UN-Sicherheitsrat neue Impulse für nukleare Abrüstung und Rüstungskontrolle geben und dabei den Atomwaffensperrvertrag (NVV) stärken. Damit bringt sich Deutschland als Mediatorin zwischen den Fronten im NVV in Stellung, ...

Vorhang auf: Deutschlands Präsidentschaft im UN-Sicherheitsrat

Außenminister Heiko Maas sitzt am 23. April 2019 dem UN-Sicherheitsrat vor
Heute endet der einmonatige Vorsitz Deutschlands im UN-Sicherheitsrat. Neben dem Versuch, durch einige symbolische Neuerungen etwas frischen Wind in den oft blockierten Rat zu bringen, standen in den vergangenen vier Wochen auch zahlreiche inhaltliche Themen auf der deutschen ...